KDFB

Advent, Advent... Adventisten

Eine kleine Reise in die Entstehungsgeschichte, Spiritualiät und Glaubenspraxis der Siebenten-Tags-Adventisten. / Vortrag und Gespräch

Adventisten treffen sich nicht nur in den vier Wochen der Adventszeit - das wäre das kürzeste Kirchenjahr aller Zeiten. Dennoch spielt der Advent - schon als Bestandteil des Kirchennamens - für ihren Glauben eine zentrale Rolle.

Siebenten-Tags-Adventisten verstehen sich als protestantische Christen. Die Freikirche mit dem komplizierten Namen entstand aus der Erweckungsbewegung des 19. Jahrhunderts. Die erneute Faszination vom "Buch der Bücher" - 300 Jahre nach Luthers großer Reformation - ließ eine kirchengeschichtlich "junge" Freikirche entstehen, die in Vergessenheit geratene "Schätze" der Bibel wieder ausgegraben hat.

Obwohl die Adventisten mit zehn Kirchengemeinden in München präsent sind, gehören sie eher zu den unbekannteren christlichen Konfessionen. Erfahren Sie, was es mit dem "Advent" auf sich hat, warum Adventisten ihren Gottesdienst am Samstag statt am Sonntag feiern und wie ihr Beitrag zum sozialen Engagement und zur konfessionellen Vielfalt aussieht.

Ort:
München, Diözesanbüro, Dachauer Straße 5
Termin:
Di 26. November 2019, 10-12 Uhr
Referentin:

Pastorin Heidemarie Klingeberg

Leitung:

Ingrid E. Franz, Fachgebiet Kultur und Medien

Kosten:
kostenfrei
Anmeldung:
bis 19. November 2019

Anmeldung:

Mit diesem Anmeldeformular können Sie sich für unsere Bildungsveranstaltungen anmelden.

Persönliche Daten










Sonstiges


AGBs und Datenschutz

Diese Anmeldung ist verbindlich. Mit den Anmelde- und Teilnahmebedingungen erkläre ich mich einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.


Felder, die mit einem * gekennzeichnet sind, müssen ausgefüllt werden.