KDFB

Nicht alles ist abgesagt...

Quelle: Evangelische Landeskirche Bayern

Die Corona-Krise trifft auch uns. KDFB-Veranstaltungen müssen abgesagt werden, Gottesdienste dürfen nicht mehr stattfinden, private Kontakte sind auf ein Minimum reduziert. All das, was uns liebgeworden ist in einer großen Gemeinschaft wie dem KDFB, muss im Moment zurückgestellt werden. Wir können einander trotzdem verbunden sein - im Gebet oder im aktiven Nutzen der bestehenden Kommunikationsmittel.   
Hauptsache: wir bleiben daheim!  

Vielerorts zeigen Frauenbundfrauen, was gelebte Frauensolidarität bedeutet. So rückt der Frauenbund in einer Zeit, in der soziale Kontakte weitestgehend eingestellt sind, als große Solidargemeinschaft zusammen. Mit der Hashtagaktion #frauenbundhilft und #frauenbundblog hat der KDFB Plattformen geschaffen, um Ihr Engagement vor Ort sichtbar zu machen. Hier können Sie Ihre Ideen und Gedanken zum Umgang mit der Situation teilen und auch anderen damit Impulse geben.

Solidarität und Zusammenhalt sind in Zeiten von Corona wichtiger denn je - gerade gegenüber den Schutzbedürftigsten unserer Gesellschaft - und Möglichkeiten, diese praktisch im nächsten Umfeld umzusetzen gibt es viele. Oft sind es die scheinbaren Kleinigkeiten, die weiterhelfen: ein Einkauf für eine ältere Nachbarin, ein Anruf bei einer alleinstehenden Freundin, ein virtueller Gebetskreis, Rücksichtnahme im Umgang mit anderen oder ein freundlicher Blick im Supermarkt. In vielen Zweigvereinen werden Frauenbund-Frauen selbst aktiv und nähen Mundbedeckungen als persönliches Zeichen der Krisenbewältigung. Jetzt, da soziale Kontakte zum Schutz unser aller Gesundheit auf ein Mindestmaß eingeschränkt wurden, ist umso mehr gesellschaftlicher Zusammenhalt gefragt. Jetzt, da persönliche Treffen mit der Familie und mit Freunden kaum möglich sind, ist es wichtig neue Wege zu gehen. Mit Briefen, Grußkarten, dem Telefon, per Email oder sozialen Medien können Sie in Kontakt bleiben.

Bleiben auch wir miteinander verbunden! Gerne können Sie uns kontaktieren und uns erzählen, wie Sie selbst diese schwierige Corona-Zeit bewältigen oder wie Sie anderen durch die Krisenzeit helfen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

Wir laden Sie auch dazu ein, sich über unsere App „Mein Weg, meine Zeit“ eine kurz spirituelle Auszeit zu nehmen. Wir werden einige unserer Engel-Impulse neu aktivieren, die Ihnen in dieser schwierigen Zeit Kraft und Mut spenden sollen. Einen Engel an der Seite haben, geliebte Menschen dem Schutzengel anvertrauen, das kann gerade in dieser Zeit ein tröstlicher Gedanke sein. Möge Sie stets ein Engel durch diese Zeit begleiten und beschützen!

In Dankbarkeit und im Vertrauen auf Ihre Solidarität in diesen schwierigen Zeiten wünschen wir, der DV – Vorstand und die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle, Ihnen, Ihren Familien und allen Menschen die Ihnen Nahe stehen alles Gute und Bleiben Sie gesund!