KDFB

Hilfe für Hochwasser-Opfer

Schwere Überschwemmungen, eingestürzte Häuser, Vermisste und auch Tote -  in Deutschland haben schwerste Unwetter eine Zerstörung unvorstellbaren Maßes hinterlassen. Teils traten Flüsse über die Ufer und haben ganze Dörfer und Straßen unter Wasser gesetzt, die Infrastruktur mitgerissen, Hab und Gut zerstört. Neben Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sind auch Teile Bayerns, u.a. Markt Bibart, Ansbach und Reichenberg bei Würzburg sowie Orte mit KDFB-Zweigvereinen im Berchtesgadener-Land und Garmisch-Partenkirchen schwer betroffen. Die Betroffenen der Flutkatastrophe haben zum Teil alles verloren und brauchen im Moment jede Hilfe.

Mit Ihrer Spende können Sie helfen!

Spendenaufruf

Spendenkonto: KDFB Diözesanverband München-Freising e.V. ,
IBAN: DE65 7509 0300 0002 3090 09
BIC: GENODEF1M05
LIGA Bank eG München

Stichwort: Katastrophenhilfe

Herzlichen Dank, Ihr Frauenbund-Team

Bis zu einem Betrag von 200 Euro reicht eine Kopie des Bankauszuges für den Spendennachweis beim Finanzamt aus. Dafür ist es zwingend notwendig, bei der Überweisung im Betreff das Wort „Spende“ zu vermerken. Spendenbescheinigungen werden ab einem Betrag von mehr als 200 Euro automatisch ausgestellt, ansonsten erfolgt eine Spendenbescheinigung auf gesonderte Nachfrage. Die Spenden kommen in vollem Umfang den Hochwasser-Opfern zugute.