KDFB

KDFB trauert um Papst Benedikt XVI.

Quelle: Christine Limmer/Pfarrbriefservice.de

Der KDFB trauert um Papst Emeritus Benedikt XVI., um den bayerischen Papa, um den früheren Erzbischof von München und Freising, um einen Theologieprofessor von brillanter Rhetorik, scharfer Intelligenz und um den reformbewegten Theologen des Zweiten Vatikanischen Konzils. 

„Ruhe in Frieden Heiliger Vater, em. Papst Benedikt. Der Herr komme Ihnen entgegen in seiner Barmherzigkeit. Er bewahre alles Gelungene in seiner Güte und heile alles das, was der Heilung bedarf“, so KDFB-Präsidentin Maria Flachsbarth.

Joseph Ratzinger, wie der Papst mit bürgerlichem Namen hieß, war 2005 zum Papst gewählt worden. 2013 trat er aus gesundheitlichen Gründen vom Papstamt zurück. Diesen Rücktritt sieht Maria Flachsbarth als „Zeichen von persönlicher Größe und Demut vor dem Petrusamt“.

Eine ausführliche Würdigung finden Sie beim KDFB Landesverband Bayern e.V.

Zur Pressemitteilung