KDFB

Der Diözesanverband München und Freising e.V.

Der Diözesanverband München und Freising e.V.

bündelt und steuert durch Netzwerke die Arbeit der Zweigvereine. Der Diözesanverband sowie der Landesverbandes bieten seinen Mitgliedern ein anspruchsvolles Bildungsangebot und Arbeitshilfen für die Arbeit an der Basis. Das Engagement wird deutlich, wenn Frauenbundfrauen als Pfarrgemeinderätinnen, Lektorinnen, Kommunionhelferinnen, Eltern-Kind-Gruppenleiterinnen, Besuchsdienstleistende für Kranke und Senioren, Bildungsbeauftrage und vieles mehr in ihrer Pfarrei zum gelingenden Miteinander beitragen. Aber auch als Politikerinnen auf allen Ebenen - von der Kommunalebene über den Landtag bis hin zum Bundestag - gestalten Frauenbundfrauen das gesellschaftliche Leben mit. Der Diözesanverband ermutigt und unterstützt die Frauen in ihrer Arbeit, egal ob im kirchlichen, gesellschaftlichen oder privaten Bereich, damit diese couragiert für die christlichen Werte und Überzeugungen auch im Alltag eintreten können.

Ziele erreichen durch Vernetzung

Bundesweit engagiert sich der KDFB besonders für

  • das partnerschaftliche Miteinander von Frauen und Männern in Kirche, Gesellschaft und Politik
  • die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine frauengerechte Renten-, Gesundheits- und Sozialpolitik
  • globale Gerechtigkeit
  • eine lebendige Ökumene und den interreligiösen Dialog
  • das Diakonat der Frau

Um diese Ziele zu verwirklichen, arbeitet der KDFB überparteilich in lokalen, regionalen und internationalen Netzwerken.